Ich gönn‘ mir was! Kleine Schmuckfreuden für jeden Tag


Natürlich lieben wir sie – die edlen Prachtstücke, die zu großen Anlässen glänzen dürfen und Ahs und Ohs hervorrufen. Doch seien wir mal ehrlich: Oft sind es unsere alltäglichen Schmuckbegleiter, die uns besonders ans Herz gewachsen sind und die zu uns gehören wie ein Teil unserer Persönlichkeit. So, wie wir uns selbst im Laufe der Zeit verändern, so sollte sich deshalb auch unser Schmuck erneuern. Ist dieses Jahr der Turbulenzen nicht eine gute Gelegenheit, sich selbst ein schönes Stück Schmuckfreude zu gönnen? Eins, das Optimismus und Mut, Lebensfreude und Zuversicht ausdrückt? Wir haben Ihnen ein paar Vorschläge zusammengestellt.

Knotenschmuck

Wir halten zusammen – und symbolisieren dies mit einem Knoten als uraltem Symbol der Verbundenheit! Die Schmuckstücke von Martina Tornow, die sie seit 10 Jahren unter dem Markennamen Knotenschmuck präsentiert, erzählen von Liebe und Freundschaft, von Gefühlen, Beziehungen und engen Verbindungen. Ob als Freundschaftsschmuck getragen, als Liebesbote geschenkt, als Trauring oder Morgengabe oder einfach so, jedes Stück erzählt seine eigene Geschichte, die um die ganz persönliche Bedeutung seiner Trägerin (oder seines Trägers – es gibt auch Manschettenknöpfe und coole Anhänger für Männer) erweitert wird.

Unser Schmucktipp: der Anhänger MiniKnoten von Knotenschmuck in Silber, gold- oder roségoldplattiert, 145 Euro.

 

Célia von Barchewitz

Dita von Teese sagte einmal: „Ich befürworte den Glamour. Jeden Tag. Jede Minute. Glamour über alles!“ Glamour muss dabei nicht teuer, sollte aber stets edel sein. Célia von Barchewitz vereint raffiniert echte Perlen mit funkelnden Kristallen und verführt mit glitzernden Ketten und Armbändern, die viel zu schön sind, um nur zu festlichen Anlässen getragen zu werden. Durch den lässig eleganten Look bringen die Schmuckstücke einen glamourösen Funken in jedes Outfit und können selbstbewusst jeden Tag getragen werden. Klassisch sind die langen Ketten mit ovalen Süßwasserzuchtperlen, außergewöhnliche Trageweisen versprechen die Schalketten aus Kristallen, an deren Enden große Barockperlen schimmern. Wer mag, kann sie sogar als Schmuckgürtel tragen.

Your daily dose of glamour: Kristallkette in Beige oder Schwarz mit Süßwasserzuchtperlen, 149 Euro, als Schalkette mit Barockperle 199 Euro, Kristallarmband mit ovaler Perle 29 Euro, mit Perlmuttcoin 39 Euro (Bilder siehe Download).

 

SCHMUCKWERK

Wolken, Ranken, Nuggets und Meteoriten, schwebende Diamanten und funkelnde Weltkugeln… in Schmuck von schmuckwerk kann man sich nur verlieben! Jedes einzelne Stück erzählt eine Geschichte und lädt nicht nur zum Sehen, sondern zum Fühlen und Erleben ein. Für Tagträumer empfehlen wir den Wolkenring als ikonisches Designstück der Marke, für Sternendeuter darf es vielleicht ein echter Meteorit vom argentischen Campo del Cielo sein, Weltenbummler finden in „Meine Welt“ individualisierbare Begleiter… Für Romantikerinnen empfehlen wir die Ranke, die es auch an einem zarten Makrameeband gibt und damit zum feinen und edlen Alltagsbegleiter wird.

Zart und fein: Armband Ranke mit Brillant 0,07 ct. tw/vs, Rotgold 750, 1590 Euro. 

 

[wppcp_member_content message=“Pressedownload: Bitte einloggen, um den Downloadlink anzuzeigen! Vielen Dank!“ ] Download Ich gönn‘ mir was
[/wppcp_member_content]