Lust auf was Echtes? Schmuck in Handmade-Optik – geschmiedet, gehämmert, gebogen


Aus deutschen Ateliers und Manufakturen, mit handwerklichem Können und Liebe gefertigt, ausdrucksstark und nachhaltig: Solche Schmuckstücke erfüllen die Sehnsucht nach Individualität und Nachhaltigkeit. Keine Massenware, keine Labelmania, nur starkes Design, ehrliches Handwerk, transparente Produktion. Raue, matte und gehämmerte Oberflächen dokumentieren den Trend.

Gehörten schon vor Beginn der Corona-Krise Schmuckstücke in Handmade-Optik zu den Siegern auf der Begehrlichkeitsskala, unterstützen die Erfahrungen in der Zeit des Konsumverzichts diese Entwicklung. Kaufentscheidungen werden beeinflusst vom Wunsch nach Wertigkeit, Nachhaltigkeit und nach Produkten aus einheimischer Herstellung.

Wir stellen Highlights aus aktuellen Kollektionen vor.

Armspangen von Corinna Heller: Handmade fürs Handgelenk

Traumschmuck nicht nur für den Sommer: Die Armspangen aus dem Goldschmiedeatelier von Corinna Heller sind ein Stück Handwerkskunst in zeitgemäßer Optik. Leicht und dennoch von starker Präsenz, feminin und zugleich außerordentlich selbstbewusst. Die präzise Formensprache ist typisch für die erfolgreiche Schmuckdesignerin aus Schwäbisch Gmünd, die für coole Klassik mit kleinem Augenzwinkern steht. Formale Klarheit wird durch die Handschmiedeoptik bereichert, gehämmerte Blumenmotive (Armreif links) verstärken den „Handmade“ Charakter der Stücke.

V.l.n.r.: Geschmiedete Armspange in Silber mit gehämmerten Blumenmotiven, Verschluss in Rotgold 750, Weißgold-Niete mit pink Turmalin. 2080 Euro. Geschmiedete Armspange in Silber, Verschluss in Gelbgold 750, mit 42 Brillanten, Gelbgoldniete mit Brillant. 3550 Euro. Geschmiedete Armspange in Weißgold 750, Verschluss in Weißgold mit 28 Brillanten, Weißgoldniete. 5680 Euro. Geschmiedete Armspange in Gelbgold 750, Verschluss in Weißgold mit 42 Brillanten, Weißgoldniete mit pink Saphir. 6850 Euro

Kugelknoten von Knotenschmuck: Jeder ein Stück Handwerkskunst

Luftig und zart tanzt die Kugel auf einem Seil, bannt den Blick am Ohr oder setzt sich am Handgelenk in Szene. Beim Kugelknoten von Knotenschmuck ist die Verknotung raffiniert in das verschlungene Knäuel eingearbeitet und ergibt sich ganz natürlich aus den locker umeinander gewickelten Edelmetallbahnen. Ein faszinierendes Labyrinth aus handgeschmiedetem Silber und Gold, jedes ein Unikat von besonderer Leichtigkeit und Eleganz. Von klein bis XL werden die Schmuckstücke zu ausdrucksstarken Designstatements mit Handmade-Charakter.

Großer KugelKnoten in kantiger Variante aus goldplattiertem Silber 925, 320 Euro, in XL 490 Euro. Kleiner KugelKnoten, kantig, Silber 925 schwarz rhodiniert, 260 Euro. Kleiner KugenKnoten, kantig, Silber 925 goldplattiert, 260 Euro. KugelKnoten Ohrstecker aus roségoldplattiertem Silber 925, 340 Euro.

Endlos von Schmuckwerk: Das Geheimnis der Unendlichkeit

Die Bänder des Rings Endlos laufen in einer unendlichen Form um den Finger. Wo ist der Anfang? Wo ist das Ende? Für die Perfektion und Harmonie der handwerklichen Gestaltung garantieren die Goldschmiede von schmuckwerk: Jeder fertigt „sein“ Schmuckstück von Anfang bis Ende selbst und kennzeichnet es persönlich in der Punze. Die Perfektion des Designs wird durch feinste Materialien noch verstärkt: Endlos von Schmuckwerk gibt es in Platin 950 oder Gold 750, besetzt mit 43 funkelnden Brillanten.

Ring Endlos aus Weißgold 750 mit 43 Brillanten 0,23 ct, 3670 Euro

[wppcp_member_content message=“Pressedownload: Bitte einloggen, um den Downloadlink anzuzeigen! Vielen Dank!“ ] Download Handmade
[/wppcp_member_content]